Wir ueber uns

  • Tennis in Mannheim
  • Tennis in Mannheim
  • Tennis in Mannheim
  • Tennis in Mannheim
  • Mannheim Tennis
  • Mannheim Tennis
  • Mannheim Tennis

Es kam wie es kommen musste, die Mannschaft hat den Aufstieg geschafft!

Auch nach der Pfingstpause war die Erfolgswelle nicht zu stoppen. Alle Begegnungen wurden mit eindeutigen Ergebnissen gewonnen. Oft war schon nach den Einzeln der Sieg klar.
Traumhafte Erfolge! Die Freude bei Spielerinnen und Fans war dementsprechend groß.
Erfolgsverwöhnt werden wir 2018 in die neue Liga starten. Bis dahin wird ordentlich trainiert, damit wir zumindest den Klassenerhalt schaffen werden. Wir gehen aber auch mit einem weinenden
Auge aus dieser Liga, denn wir hatten sehr angenehme, faire und gastfreundliche Mannschaften kennenlernen dürfen. Nun hoffen wir, dass auch die zukünftigen Begegnungen so sein werden.
Unseren Aufstieg haben wir nicht alleine den Spielerinnen zu verdanken sondern auch unseren Fans, die uns zu jedem Spiel begleiteten und unterstützten – vielen Dank dafür!
Ein besonderer Dank geht aber an unseren treuesten Fan Samy. Er begleitet uns schon seit Jahren, unterstützt uns beim Aufbau, gibt Tipps und hält uns alle bei bester Laune.
Samy wir lieben dich dafür!
Auch an die Spielerinnen die nicht oft zum Spieleinsatz kamen, aber trotzdem immer mitgefiebert und mitgeholfen haben, vielen Dank! Wir sind ein tolles Team!
Als Belohnung ist eine mega Aufstiegsparty geplant, denn außer Tennisspielen können wir auch ordentlich feiern.
Nun wünsche ich mir, dass alle gesund bleiben und ich nächstes Jahr wieder viele positive Berichte über unsere Mannschaft schreiben darf.
Mit sportlichen Grüßen
Carmen Astor-Rück

Es fing gleich gut an: In Eberbach wurden trotz 4 Dreisatzspiele doch nur 2 Einzel gewonnen. Können und Glück in den Doppeln führte zum ‚Wunder von Eberbach‘. Nachdem wir alle drei Doppel gewonnen hatten, stand es 5:4 und der erste Sieg war da! Zu Hause gegen den TC-Heidelberg wurden nach einem vielversprechenden 3:3 leider 2 Doppel verloren und der Endstand war ein unglückliches 4:5. Das war es aber auch schon mit dem Verlieren (Stand: Pfingstpause). Badenia Feudenheim bekam eine sehr deutliche 0:9 Niederlage serviert. Dann wurde es beim ASV-Feudenheim noch einmal richtig eng. Das 3:3 in den Einzeln musste mühsam erkämpft werden, aber dann wurden 2 der Doppel souverän gewonnen und wieder einmal war ein 5:4 nach Hause gebracht – die knappen Spiele sind doch immer die interessantesten und der zweite Platz in der Tabelle tut gut!

Trotz Verstärkung durch Joachim landete die 70+ Herrenmannschaft nach 3 Spielen auf Platz 4.
Eine stärker aufgestellte Gruppe mit GW Mannheim und TG Rheinau war der Grund.
Das erste Spiel gegen BW Mannheim war ein toller Einstieg, Reinhold, Joachim und Helmut ließen keinen Zweifel an ihrer Favoritenstellung. Nach den Doppeln mit Doppelspezialist Wolfgang war der Sieg mit 5:1 perfekt.
Im zweiten Spiel gegen den stark aufgestellten GW Mannheim spielten Reinhold und Joachim in ihren Einzel ihr bestes Tennis und gewannen ihre Spiele mit 6:3, 6:2 und 7:5, 3:6, 10:5.
Mit einer Glanzleistung holten sich Reinhold und Helmut das erste Doppel.
Im zweiten Doppel verletzte sich Wolfgang und so war ein Unentschieden mit 3:3 das unglückliche Endergebnis.
Das dritte Spiel gegen TG Rheinau war ein Spiel auf Messerschneide.
Rheinhold verlor unglücklich im ersten Einzel mit 3:6, 6:4, 13:15.
Zur Freude aller gewann unser Powerman Peter sein Einzel mit 6:2 und 6:4.
Helmut sicherte im dritten Einzel seinen Sieg mit 6:3 und 6:1.
Nun stand es nach den Einzel wieder mal 2:2. Die zwei Doppel waren spielentscheidend.
Im ersten Doppel ging es heiß her, es wurde etwas zu viel diskutiert.
Nichtsdestotrotz holten sich Reinhold und Helmut im Match-Tiebreak den einzigen Sieg in den Doppelbegegnungen.
Wieder ein Unentschieden mit 3:3.
Trotzdem kann die 70+ Mannschaft durch ihre kämpferische Leistung mit einem Gesamtergebnis 4:2 Punkten nach
3 Spielen zufrieden sein.
Nach den Pfingstferien am 20.06. gegen die punktgleiche Mannschaft aus Eppelheim geht es weiter.
Ein Sieg muss sein!!


Die Tennissaison hat kaum begonnen und schon liegen wieder 3 Spiele hinter uns.
Der erste Sieg gegen TV Heidelberg mit 9:0 war ein Auftakt ganz nach unserem Geschmack.
Das zweite Spiel gegen TC-Weinheim, ebenfalls mit 7:2 von Erfolg gekrönt. Jedoch waren bei diesem Spiel mehrere Match-Tiebreaks nötig…und –man glaubt es kaum- konnten wir diese alle für uns verbuchen. Siehe da, das Training im letzten Jahr hatte sich gelohnt.
Das dritte, und vor der Pfingstpause auch das letzte Spiel gegen TV-Lußheim, gewannen wir mit 8:1.
Besonders zu erwähnen sei Lidias Einzel. Sie sollte bei einer Spielzeit von 3 Stunden 20 Minuten, und dies bei voller Hitze, einen Eintrag ins Guinnessbuch erhalten. Die Zuschauer ebenfalls, denn auch sie waren nach diesem Spiel geschafft.
3 Spiele, 3 sensationelle Siege, wenn das so weitergeht, ist der Aufstieg in die 1.Bezirksliga nicht zu stoppen.
4 Spiele liegen noch vor uns. Mit dieser Mannschaft und den treuen Fans können wir das schaffen.
Wir bleiben dran, versprochen!
Gez. Carmen Astor-Rück